header header

Webinar:
Power Komponenten für Batterie Applikationen
Mittwoch, 3 Mai 2017, 10:00 Uhr
Präsentiert von Peter Huber, Principal Field Applications Engineer
 

Viele Systeme wie Elektrofahrzeuge, private Energiespeicher bis hin zu Telekominfrastrukturen nutzen heutzutage Batterien, entweder um eine tragbare Versorgung zu haben, oder um einen Netzausfall zu überbrücken. Wenn der Bedarf an Batterien weiterhin ansteigt, benötigen Ingenieure einen einfacheren Ansatz für die Entwicklung batteriegestützer Systeme. Besonders die Ausgangsspannung einer Batterie kann in einem weiten Bereich schwanken, während die Stromversorgung für die Lasten eine konstante Spannung, für die Ladung der Batterie aber einen konstanten Strom liefern muss. Gleichzeitig besteht eine stetige Nachfrage nach immer höheren Wirkungsgraden. 
 
Im Webinar wird erklärt, wie flexible Powerkomponenten genutzt werden können, um Entwicklungszeiten zu verkürzen, die Stromversorgung zu vereinfachen und Kosten sowie Gewicht zu reduzieren aber trotzdem den Wirkungsgrad zu erhöhen.

Folgende Themen werden behandelt:

  • Warum sind weite Bereiche für die Ein- und Ausgangsspannung wichtig
  • Entwicklung skalierbarer Stromversorgungen für heutige und zukünftige Anforderungen
  • Kostenreduzierung durch flexible Komponenten
  • Maximale Leistungsdichte und Effektivität in Systemen mit Batterien

Wer sollte teilnehmen?
Dieses Webinar richtet sich an alle Ingenieure, die Systeme mit Batterien entwickeln, welche mehr als ein paar Watt liefern. Eingeladen sind auch technische Leiter, die sich dafür interessieren, wie batteriegestütze Systeme durch neue Ansätze bei der Stromversorgung verbessert werden können.  

 

 

Bitte füllen Sie für Ihre Registrierung zum Webinar am Mittwoch, 3 Mai 2017 um 10:00 Uhr dieses Formular aus.

 

 

Die Teilnahme ist kostenlos, Sie müssen sich aber vorher registrieren. Falls Sie nicht teilnehmen können, registrieren Sie sich bitte trotzdem. Sobald verfügbar erhalten Sie die Zugangsdaten zu einer aufgenommenen Version.